Machen Sie stark für die Demokratie: Kongress der Bürgerstiftungen in NeussDerzeit vergeht wohl kaum ein Tag, an dem wir kein Reizwort für unsere Demokratie hören müssen, ob nun als das Kürzel einer bestimmten Partei (bevorzugt im Inland) oder als den Namen eines speziellen Politikers (meist aus dem Ausland). Warum Bürgerbeteiligung gegen Demokratie-Ermüdung das beste Mittel ist.

Ehrenamtstag in Köln am 2. September 2018Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zu Besuch beim Stand der Bürgerstiftung Köln am Ehrenamtstag auf dem Heumarkt am 2. September 2018Von Überdruss oder Entmutigung keine Spur: Über 12.000 Kölner*innen zeigten etwa noch vor wenigen Tagen Haltung für eine offene Gesellschaft, für Menschenrechte und für eine wehrhafte Demokratie. 30 Millionen Bürger*innen engagieren sich hierzulande regelmäßig ehrenamtlich auf verschiedenste Art und Weise (was unter anderem beim Ehrenamtstag gewürdigt wird; die beiden nebenstehenden Fotos entstanden auf selbigen am 2. September auf dem Heumarkt). Ob in Schulen, Sportvereinen oder Pflegeheimen, im Zivilschutz, in der Flüchtlingshilfe, in Stadtteilinitiativen oder großen Wohlfahrtsverbänden: „Bürgerschaftliches Engagement hat viele Gesichter und ist von entscheidender Bedeutung für den Zusammenhalt der Gesellschaft“, sagt die Bundesregierung.

Bürgerbeteiligung stärkt die Demokratie

Und das findet die Bürgerstiftung Köln auch. Natürlich nicht nur am Tag der Demokratie am 15. September (wo das Foto oben rechts entstand, genauer gesagt beim Kongress der Bürgerstiftungen in Neuss). Gegen jegliche Form der Demokratie-Ermüdung ist Bürgerbeteiligung schließlich Trumpf, und zwar am besten direkt vor Ort. Denn hier ist positive Veränderung am spürbarsten. Das stellen wir in der Arbeit in unserer Bürgerstiftung alltäglich fest.

Wir suchen couragierte Mitstreiter*innen

Und wollen das tolle Gefühl dabei natürlich niemandem vorenthalten. Im Gegenteil: Wir heißen in der Bürgerstiftung Köln daher immer gerne weitere couragierte Mitstreiter*innen willkommen. Einfach mal vorbei schauen (auf Wunsch auch auf Probe;)! Schreiben Sie uns doch bei Interesse einfach eine kurze Nachricht.

Überhaupt ein schöner Bonus: Bei uns und unseren Projektpartnern überwiegen ganz klar die guten Nachrichten. Wie wir mit zum Beispiel mit dem Überblick über die zahlreichen Projekte belegen können, die wir hier in Köln fördern.

Ps. Noch ein Hinweis in eigener Sache: Schauen Sie doch mal auf unserem Facebook-Auftritt vorbei: facebook.com/buergerstiftungkoeln/

Hier informieren wir regelmäßig über die Neuigkeiten von der Bürgerstiftung Köln, laufende Projekte und spannende Veranstaltungen. Wir würden uns sehr über ein „Gefällt mir“ freuen!

Fotos: Bürgerstiftung Köln

-> zurück zur Übersicht