Bürgerstiftung Köln weitet erfolgreiches Projekt aus

Anna Hofmann ist "Op zack för Pänz" in Köln-KalkDie Bürgerstiftung Köln weitet jetzt ihr Projekt „Op zack för Pänz“ auf insgesamt dann 25 Schulen im gesamten Kölner Stadtgebiet aus. In Zusammenarbeit mit IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V. sucht die Bürgerstiftung Köln freiwillig engagierte Menschen, die Spaß an gemeinsamer Zeit mit Kindern im Grundschulalter haben und in der Nachmittagsbetreuung ehrenamtlich mithelfen möchten (siehe auch Kasten unten).

Begonnen hat das Projekt „Op zack för Pänz“ im Sommer 2017 an der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Katholischen Grundschule in der Kapitelstraße in Kalk. Seitdem konnten hier mehrere Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit begeistert werden.

So etwa Anna Hofmann, Masterstudentin an der Universität Köln. Sie hilft immer mittwochnachmittags mit, etwa bei den Hausaufgaben oder der Essensausgabe. Aber natürlich bleibt auch genügend Zeit fürs gemeinsame spielen, malen, tanzen oder frisieren, „Am meisten macht es Spaß, zu sehen wie sich die Kinder in ihrem Wesen weiter entwickeln“, sagt sie. Und hat dabei das gute Gefühl, mitzuwirken: „Sie nehmen gerne Anregungen an, die ich ihnen für ein harmonischeres Zusammenleben gebe.“

Layth Alhashemi ist "Op zack för Pänz" in Köln-KalkOder Layth Alhashemi. Er ist vor etwa zwei Jahren aus dem Irak nach Deutschland geflüchtet. Der studierte Pharmazeut arbeitet in einer Apotheke in Burscheid. Doch den Montag hält er sich stets frei, um „Op zack“ für die Pänz an der Kapitelstraße zu sein. Auch er hilft zunächst bei den Hausaufgaben, bevorzugt in Mathematik. Sein Deutsch ist sicherlich noch nicht perfekt, aber mit den Kindern klappt es auch so gut mit der Verständigung. Er zeigt den Pänz, wie man zeichnet oder Origami faltet. „Es macht allen viel Spaß“, berichtet er. Und die Zeit verfliegt nur so. Er erzählt lachend: „Layth, du bleibst bis 14 Uhr, dann nimmst du eine lange Feierabend, aber plötzlich bleibe ich doch bis zum Ende.“

Ausweitung auf weitere 24 Schulen

Wegen der guten Erfahrungen an der OGS an der Kapitelstraße will die Bürgerstiftung Köln das Projekt nun auf 24 weitere Grundschulen (und vergleichbare Einrichtungen, siehe Liste unten) in Köln ausweiten. „Wir glauben, dass das eine tolle Sache für die kleinen und großen Menschen in der Stadt ist“, sagt Vorstandsmitglied Martin Müller, der das Projekt bei der Bürgerstiftung betreut. Dabei arbeitet er eng mit Ruth-Maria Erz, der Ehrenamtskoordinatorin bei IN VIA Köln zusammen. Außerdem bedankt sich Müller bei der Kölner Freiwilligen Agentur e.V., über die bereits einige Kölnerinnen und Kölner auf das Angebot aufmerksam gemacht werden konnten.

Durchsetzungsfähig und „Op zack för Pänz“? Dann suchen wir genau Sie! Die Nachmittagsbetreuung an der Hauptschule Großer Griechenmarkt in Köln braucht ehrenamtliche Unterstützung.

Eines ist aber den Verantwortlichen klar: „Das Angebot und das ehrenamtliche Engagement sollen eine zusätzliche Hilfestellung der hauptamtlichen Kräfte vor Ort sein und sie bestimmt nicht ersetzen – das könnten sie ja auch gar nicht“, erklärt Müller. Die Verantwortung bleibt also klar verteilt. Doch zusätzliche Helferinnen und Helfer bieten das Potenzial, den Pänz noch mehr notwendige Unterstützung und sinnvolle Anreize zukommen lassen zu können.

„Ich gebe meine Zeit und bekomme viel mehr zurück“

Und dass das Ganze sicherlich keine einseitige Angelegenheit ist, verdeutlicht die Erfahrung von Anna Hofmann: „Ich habe das Gefühl etwas zu geben – nämlich meine Zeit – und dafür viel mehr zurück zu bekommen.“ In eine ähnliche Kerbe schlägt Layth Alhashemi: „Es macht echt viel Spaß und ich fühle mehr glücklich.“ Für Gefühle braucht es eben kein perfektes Deutsch.

Beide sind einfach gerne „Op zack för Pänz“. Warum, fasst Anna Hofman perfekt zusammen: „Weil ich mich noch nie richtiger an einem Ort gefühlt habe.“

 

Worum geht’s genau bei „Op zack för Pänz“?

Martin Müller ist "Op zack" für die Projektbetreuung bei der Bürgerstiftung KölnKonkret geht es darum, sich in der Nachmittagsbetreuung einer Offenen Ganztagsschule (OGS) bzw. einer vergleichbaren Einrichtung in Köln mit guten Ideen oder Projekten ehrenamtlich einzubringen.

Das Angebot soll eine schöne und wichtige Ergänzung zur alltäglichen Arbeit in der Nachmittagsbetreuung sein. Zunächst einmal geht es darum, mit den Kindern zwischen sechs und zehn Jahren Zeit zu verbringen, vielleicht etwas zu erzählen bzw. vorzulesen oder miteinander zu spielen.

Besonders begrüßenswert wären Arbeitsgemeinschaften (AGs) oder Workshops in den Bereichen Kunst & Kreativität, Werkeln bzw. Handwerk, Spiel & Sport sowie Tanz, Theater & Musik. Die Pänz können dabei in kleineren Gruppen ihre Talente ausprobieren und sich daran freuen, gemeinsam etwas zu gestalten.Im Vordergrund steht so oder so ganz klar der Spaß daran, mit- und voneinander zu lernen.

Schön! Und wie kann ich mitmachen?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie doch gerne Kontakt mit uns auf! Nutzen Sie dazu bitte unser Kontaktformular.

Es wäre prima, wenn Sie uns bereits kurz ein paar Infos zu sich geben könnten und uns sagen, welche der unten aufgeführten Schulen Sie bevorzugen würden. Gerne rufen wir Sie dann zeitnah zurück und besprechen mit Ihnen alles weitere.

Op zack för Pänz

Liste der Schulen / Veedel

  • KGS Balsaminenweg / Seeberg
  • GGS Buschfeld- KGS Friedlandstr. / Holweide
  • GGS Ernstbergstraße / Blumenberg
  • KGS Everhardstraße / Ehrenfeld
  • GGS Heßhofstraße / Vingst
  • GGS Hohe Straße / Ensen
  • GGS Kapitelstraße / Kalk
  • KGS Kapitelstraße / Kalk
  • GGS Lustheider Str. / Vingst
  • Grundschule Luzerner Weg / Mülheim
  • GGS Ricarda-Huch-Str. / Stammheim
  • GGS v. Bodelschwingh Str / Höhenhaus
  • Übermittagsbetreuung Cäsarstraße / Bayenthal
  • KGS Adlerstraße / Rondorf
  • KGS Bülowstraße / Nippes
  • Don Bosco Grundschule Humboldtstraße / Porz
  • KGS Osterather Straße / Nippes
  • KGS Vogelsanger Straße / Vogelsang
  • GGS Wendelinstraße / Müngersdorf
  • KGS Alzeyer Straße / Bilderstöckchen
  • GGS Bernkasteler Straße / Zollstock
  • KGS Fußfallstraße / Merheim
  • KGS Lohrbergstraße / Klettenberg
  • KGS Lindenburger Allee / Lindenthal
  • Förderschule Sehen / Weberstraße Innenstadt

Um Stiftungen bei ihrer Aufgabe auf lokaler Ebene zu unterstützen, haben Stiftungen beschlossen, das Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen zu initiieren und die Entwicklung durch eine Koordinierungsstelle zu fördern.